Induktionserwärmungstheorie PDF

INDUKTIONSHEIZUNG wurde erstmals festgestellt, als festgestellt wurde, dass Wärme in Transformator- und Motorwicklungen erzeugt wurde, wie im Kapitel „Wärmebehandlung von Metall“ in diesem Buch erwähnt. Dementsprechend wurde die Theorie der Induktionserwärmung untersucht, damit Motoren und Transformatoren durch Minimierung der Heizverluste für maximale Effizienz gebaut werden können. Die Entwicklung … Weiterlesen

Wie funktioniert die Induktionsheizung?

Eine Hochfrequenzstromquelle wird verwendet, um einen großen Wechselstrom durch eine Induktionsspule zu treiben. Diese Induktionsheizspule ist als Arbeitsspule bekannt. Siehe das nebenstehende Bild.
Der Stromfluss durch diese Induktionsheizspule erzeugt ein sehr intensives und sich schnell änderndes Magnetfeld im Raum innerhalb der Arbeitsspule. Das zu erwärmende Werkstück befindet sich in diesem starken magnetischen Wechselfeld.
Abhängig von der Art des Werkstückmaterials passieren eine Reihe von Dingen…
Das magnetische Wechselfeld induziert einen Stromfluss in dem leitfähigen Werkstück. Die Anordnung der Arbeitsspule und des Werkstücks kann als elektrischer Transformator betrachtet werden. Die Arbeitsspule ist wie die Primärspule, an der elektrische Energie zugeführt wird, und das Werkstück ist wie eine Sekundärwicklung mit einer Windung, die kurzgeschlossen ist. Dadurch strömen enorme Strömungen durch das Werkstück. Diese sind als Wirbelströme bekannt.
Darüber hinaus wird die hohe Frequenz verwendet Induktionsheizung Anwendungen verursachen ein Phänomen namens Hauteffekt. Dieser Skin-Effekt bewirkt, dass der Wechselstrom in einer dünnen Schicht zur Oberfläche des Werkstücks fließt. Der Skin-Effekt erhöht den effektiven Widerstand des Metalls gegenüber dem Durchtritt des großen Stroms. Daher erhöht es stark die Induktionserwärmung Induktionsheizung verursacht durch den im Werkstück induzierten Strom.

[pdf-embeddedder url = ”https://dw-inductionheater.com/wp-content/uploads/2018/08/induction_heating_principle-1.pdf” title = ”Induction_heating_principle”]